SAWM: Feststellung des Todes im Hinblick auf Organtransplantationen und Vorbereitung der Organentnahme

Die Organtransplantation ist eine etablierte und Erfolg versprechende Therapieform. Für Betroffene, Angehörige und das Behandlungsteam bedeutet sie jedoch eine grosse Belastung; es sind zahlreiche rechtliche und ethische Aspekte zu beachten.

Bei der Transplantation von Organen von Verstorbenen ist es aus ethischer und rechtlicher Perspektive zwingend, den Tod auf zuverlässige und sichere Weise zu diagnostizieren, dem Willen der verstorbenen Person Rechnung zu tragen und die Angehörigen in dieser schwierigen Phase zu unterstützen. Auch bei der Lebendorganspende stellen sich vielfältige ethische Fragen. Von der SAMW herausgegebene Richtlinien erläutern die medizin-ethischen Aspekte im Detail und bieten damit Orientierung für Ärztinnen, Ärzte und Behandlungsteams.