alt

Nachdiplomstudium HF

Das Nachdiplomstudium höhere Fachschule (NDS HF) setzt sich aus theoretischen und praktischen Bildungsanteilen zusammen. Die theoretische Weiterbildung zur diplomierten Expertin Intensivpflege NDS HF respektive zum diplomierten Experten Intensivpflege NDS HF erfolgt bei einem anerkannten Bildungsanbieter. Für die praktische Ausbildung arbeiten die Bildungsanbieter eng mit den Lernorten Praxis zusammen.

Die Weiterbildung orientiert sich gesamtschweizerisch am Rahmenlehrplan AIN
(Anästhesie-Intensiv- und Notfallpflege).

Die Bildungsanbieter werden durch ein Anerkennungsverfahren des Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT) überprüft. Die Dachorganisation der Arbeitswelt Gesundheit (OdASanté) übernimmt die Trägerschaft des Rahmenlehrplans (RLP). Für die Aktualisierung setzt die OdASanté die Entwicklungskommission ein.
Das Diplomexamen wird durch Experten und Expertinnen einer Kommission der OdAsanté begleitet.

Entwicklungkommission der OdaSanté

Diplomexamen und Titel

Inhalt und Dauer

Voraussetzungen zur Weiterbildung

Anerkennung eines ausländischen Bildungsabschlusses im nicht-universitären Gesundheitsbereich

Nachträglicher Titelerwerb