Agenda | Workshops/Symposien | SGI Symposium 2014

SGI Symposium 2014

Intensivmedizin im Zentrum der Hochspezialisierten Medizin

Auf der gesetzlichen Basis des Schweizer Krankenversicherungsgesetzes (KVG) mussten von den Kantonen gemeinsame Organe geschaffen werden, welche die Planungs- und Zuteilungsentscheide für hochspezialisierte Leistungen fällen. Die rechtliche Grundlagen dafür wurden von allen Kantonen unterzeichnet und sind seit dem 1.1.2009 in Kraft. Welche Vorteile die verstärkte Koordination und Konzentration der Leistungsbereiche mit sich bringen und welche Herausforderungen es durch diese Massnahmen zur Hochspezialisierten Medizin (HSM) für die Schlüssel-Fachdisziplin Intensivmedizin als eines der betroffenen Fachgebiete zu meistern gilt, wurde an unserem diesjährigen Symposium thematisiert.

Die Konzentration HSM betrifft jeden von uns: diejenigen, die ihren Beruf in einem Zentrumspital ausüben und auch diejenigen, die in kleineren Spitälern tätig sind. Die Massnahmen der HSM könnten zudem die Landschaft der Spitäler in der Schweiz verändern und somit auch die Infrastruktur, die Organisation und den Bedarf an Intensivstationen. Wie sich dies auf den heute bestehenden Mangel insbesondere an Pflegefachkräften auf den Intensivstationen auswirkt, ist noch wenig untersucht.

Um diese Prozesse zu erläutern und zu diskutieren haben wir neben Experten aus der Intensivmedizin, Vertretern der HSM-Organe und Politikern auch Referenten aus anderen Fachdisziplinen eingeladen in denen die Umsetzung der Zentralisation bereits unterschiedlich weit fortgeschritten ist.

Paola Massarotto, Geschäftsführende Präsidentin SGI
Prof. Dr. med. Marco Maggiorini, Präsident Ärzteschaft SGI



Allgemeine Informationen

Datum Dienstag, 8. April 2014
Zeit 13:00 Uhr - 17:45 Uhr
Ort Inselspital, Auditorium Ettore Rossi, Hörsaal 1, Eingang 31B, Freiburgstrasse, 3010 Bern
Weitere Informationen Programm mit Anfahrtsplan
Organisationskomitee Paola Massarotto, Lugano
Prof. Dr. med. Marco Maggiorini, Zürich
Credits 4 CME Credits SGI
Übersetzung Simultanübersetzung Deutsch — Französisch | Französisch — Deutsch
   

Programm der Referate

13:00-14:30
Intensivmedizin: Eine Fachdisziplin der HSM
   
13:00-13:30 Zuteilungen HSM der ersten drei Jahre - Grundlagen, Probleme und Grenzen
Bettina Wapf, lic. phil. Bern. Präsentation
   
13:30-13:45 Was bedeutet die Leistungszuteilung an meinem Spital? Vor- und Nachteile aus der Sicht des Universitätsspitals
Jukka Takala, Prof. Dr. med., Bern
   
13:45-14:00 Was bedeutet die Leistungszuteilung an meinem Spital? Vor- und Nachteile aus der Sicht des Regionalspitals
Paolo Merlani, PD Dr. med., Lugano
   
14:00-14:15 Mes attentes àl'égard de la médecine intensive au sein de la MHS - le point de vue d'un chirurgien
Barbara E. Wildhaber, Prof. Dr. med., Genève. Präsentation
   
14:15-14:30 Wie machen wir die Intensivmedizin zum entscheidenden Partner in unserem HSM-Bereich?
Marcel Arnold, Prof. Dr. med., Bern. Präsentation
   
14:30-15:00 Kaffeepause
   
15:00-16:00 Intensivmedizin: Knappe Ressourcen und HSM - ein Widerspruch?
   
15:00-15:20 Manque en personnel infirmier: comment poursuivre? La perspective de l'hôpital
Hélène Brioschi Levi, Lausanne. Präsentation
   
15:20-15:40 Ärztemangel: wie weiter aus der Sicht der HSM
Peter Suter, Prof. Dr. med., Bern. Präsentation
   
15:40-16:00 Zu viele Intensivstationen in der Schweiz? Die Sicht der SGI
Hans-Ulrich Rothen, Prof. Dr. med., Bern. Präsentation
   
16:00-16:30 Kaffeepause
   

Podiumsgespräch

16:30-17:30 Daniel Scheidegger, Prof. Dr. med., Basel
Moderation
   
  Heidi Hanselmann, St.Gallen
Regierungsrätin, Gesundheitsdirektorin Kanton St.Gallen, Präsidentin des HSM-Beschlussorgans
   
  Ignazio Cassis, Dr. med., Montagnola
Nationalrat, Kanton Tessin

  Roswitha Koch, MPH, Bern
Leiterin Bereich Pflegeentwicklung SBK
   
  Ursi Barandun Schaefer, Basel
Pflegeexpertin MNS
   
  Jürg Schlup, Dr. med., Bern
Präsident FMH
   
  Govind Sridharan, Dr. med., Fribourg
Chefarzt der Klinik für Intensiv- und Überwachungspflege HFR, Mitglied SGI-KAI
   
  Markus Trutmann, Dr. med., Biel
Generalsekretär fmCh
   
  Adrian Wäckerlin, Dr. med., Chur
Chefarzt Intensivmedizin, Kantonsspital Graubünden
   
  Bernhard Wegmüller, PhD, Bern
Direktor der Geschäftsstelle von H+, Präsident OdASante
   
  Yvan Gasche, PD Dr. med., Genève
Abteilung medizinische und chirurgische Intensivmedizin, HUG, Past-Päsident SGI
   
  Hans Pargger, Prof. Dr. med., Basel
Chefarzt, Operative Intensivbehandlung USB, Präsident SGI-KAI
   
17:30-17:45 Zusammenfassung und Schlusswort
Paola Massarotto, Lugano; Marco Maggiorini, Prof. Dr. med., Zürich
   
Ab 17:45 Apéro
IMK AG